Weitere Beiträge:

SWR: “Überlegen uns jetzt zweimal, was wir sagen“


Zu Beginn der Islamkonferenz hat Innenministerin Faeser von muslimischen ...

weiterlesen

Pressemitteilung: Islamrat kritisiert CDU-Grundsatzprogramm


Der Vorsitzende des Islamrates für die Bundesrepublik Deutschland, Burhan ...

weiterlesen

IslamiQ: Muslime kritisieren Passagen zum Islam im CDU-Grundsatzprogramm


„Solche Aussagen erschweren die Identifikation der Muslime mit ...

weiterlesen

Grußwort des Koordinationsrates zum Opferfest 2022/1443

08.07.2022

Anlässlich des morgigen Opferfestes drückte der Sprecher des Koordinationsrates des Muslime, Mohamed El Kaada, seine Gratulation aus.

„Im Namen der Mitglieder des Koordinationsrates wünsche ich allen Muslimen ein gesegnetes Opferfest im Kreise ihrer Verwandten und Liebsten. Das Opferfest ist eines der wichtigsten Festtage des Islam und steht symbolisch für die göttliche Belohnung für Opferbereitschaft, Ergebenheit, Nächstenliebe und Gottvertrauen. Möge Allah unsere Gebete und unsere Opferbereitschaft belohnen. Das Opferfest markiert den erfolgreichen Abschluss des Hadsch. Möge Allah die Hadsch-Gebete der Pilgerinnen und Pilger annehmen.

Als Gesellschaft stehen wir vor großen Herausforderungen, die auch unsere Opferbereitschaft auf die Probe stellt. Die zahlreichen Krisen in der Welt, insbesondere in ärmeren Ländern, aber auch die Auswirkungen der Pandemie und der Krieg in der Ukraine und die damit einhergehenden negativen Folgen machen uns deutlich, wie wichtig Werte wie Solidarität und Opferbereitschaft sind. Möge Allah uns in dieser schwierigen Zeit beistehen.“

Über die durch die Neustrukturierung des Hadsch entstandenen Probleme sagte der Sprecher El Kaada: „Der Hadsch ist eines der wichtigsten Pfeiler des Islams. Daher ist es sehr bedauerlich, dass im Zuge der Neustrukturierung des Hadsch durch die saudischen Behörden es zu organisatorischen Problemen gekommen ist. Saudi-Arabien hat sicherlich gute Gründe für eine Neustrukturierung. Jedoch wurde auch klar, dass es Nachbesserungsbedarf gibt. Wir setzen uns dafür ein, dass die Probleme auf eine Weise gelöst werden, dass die Interessen aller Seiten gewahrt bleiben.“

Grußwort des Koordinationsrates zum Opferfest 2022/1443

8. Juli 2022

Anlässlich des morgigen Opferfestes drückte der Sprecher des Koordinationsrates des Muslime, Mohamed El Kaada, seine Gratulation aus.

„Im Namen der Mitglieder des Koordinationsrates wünsche ich allen Muslimen ein gesegnetes Opferfest im Kreise ihrer Verwandten und Liebsten. Das Opferfest ist eines der wichtigsten Festtage des Islam und steht symbolisch für die göttliche Belohnung für Opferbereitschaft, Ergebenheit, Nächstenliebe und Gottvertrauen. Möge Allah unsere Gebete und unsere Opferbereitschaft belohnen. Das Opferfest markiert den erfolgreichen Abschluss des Hadsch. Möge Allah die Hadsch-Gebete der Pilgerinnen und Pilger annehmen.

Als Gesellschaft stehen wir vor großen Herausforderungen, die auch unsere Opferbereitschaft auf die Probe stellt. Die zahlreichen Krisen in der Welt, insbesondere in ärmeren Ländern, aber auch die Auswirkungen der Pandemie und der Krieg in der Ukraine und die damit einhergehenden negativen Folgen machen uns deutlich, wie wichtig Werte wie Solidarität und Opferbereitschaft sind. Möge Allah uns in dieser schwierigen Zeit beistehen.“

Über die durch die Neustrukturierung des Hadsch entstandenen Probleme sagte der Sprecher El Kaada: „Der Hadsch ist eines der wichtigsten Pfeiler des Islams. Daher ist es sehr bedauerlich, dass im Zuge der Neustrukturierung des Hadsch durch die saudischen Behörden es zu organisatorischen Problemen gekommen ist. Saudi-Arabien hat sicherlich gute Gründe für eine Neustrukturierung. Jedoch wurde auch klar, dass es Nachbesserungsbedarf gibt. Wir setzen uns dafür ein, dass die Probleme auf eine Weise gelöst werden, dass die Interessen aller Seiten gewahrt bleiben.“