Weitere Beiträge:

Imam sein in Europa – Fakten, Erwartungen und Herausforderungen


Der Imam steht im Mittelpunkt der Debatten über Muslime in Europa. Sowohl das ...

weiterlesen

Online-Veranstaltungsreihe: Schmähung von religiösen Symbolen und Meinungsfreiheit


Der Islamrat für die BRD möchte in einer Veranstaltungsreihe das Thema ...

weiterlesen

Islamische Zeitung: Onlineseminar widmet sich muslimischem Leben als Gegenstand aufgeladener Debatten


geraumer Zeit steht muslimisches Leben in der Bundesrepublik öffentlich oft ...

weiterlesen

Gibt es Zeiten, in denen das Spenden (in Form von Sadaka) vorzüglicher bzw. verdienstvoller ist? Können die Fitra-Abgabe und Sadaka-Spenden im Ramadan an einem beliebigen Tag entrichtet werden?

04.03.2020

Es gibt Zeiten, in denen Gottesdienste (Ibâdas) entweder obligatorisch (farz) bzw. verpflichtend (wâdschib) sind oder als Sunna, also der Tradition des Propheten gemäß gesehen werden. Jede Ibâda innerhalb ihrer vorgesehenen Zeit auszuführen, gilt daher am verdienstvollsten. Als der Prophet gefragt wurde, welche gute Tat die beliebteste bei Allah ist, antwortete er: „Die beliebteste Tat bei Allah ist das Gebet zur rechten Zeit.“

Die Fitra-Abgabe ist eine Pflicht für alle, die die nötigen finanziellen Mittel dazu besitzen. Sie kann innerhalb des Ramadans entrichtet werden sowie auch nach dem Festtagsgebet (Îd- bzw. Bayram-Gebet). Allerdings ist es eindeutig vorzüglicher, sie noch vor dem Gebet zu entrichten. Der Prophet sagte diesbezüglich: „Wird die Fitra vor dem Festtagsgebet entrichtet, ist sie wie eine anerkannte Zakat. Wird sie jedoch nach dem Gebet entrichtet, ist sie gleich einer beliebigen Sadaka.“

Gibt es Zeiten, in denen das Spenden (in Form von Sadaka) vorzüglicher bzw. verdienstvoller ist? Können die Fitra-Abgabe und Sadaka-Spenden im Ramadan an einem beliebigen Tag entrichtet werden?

4. März 2020

Es gibt Zeiten, in denen Gottesdienste (Ibâdas) entweder obligatorisch (farz) bzw. verpflichtend (wâdschib) sind oder als Sunna, also der Tradition des Propheten gemäß gesehen werden. Jede Ibâda innerhalb ihrer vorgesehenen Zeit auszuführen, gilt daher am verdienstvollsten. Als der Prophet gefragt wurde, welche gute Tat die beliebteste bei Allah ist, antwortete er: „Die beliebteste Tat bei Allah ist das Gebet zur rechten Zeit.“

Die Fitra-Abgabe ist eine Pflicht für alle, die die nötigen finanziellen Mittel dazu besitzen. Sie kann innerhalb des Ramadans entrichtet werden sowie auch nach dem Festtagsgebet (Îd- bzw. Bayram-Gebet). Allerdings ist es eindeutig vorzüglicher, sie noch vor dem Gebet zu entrichten. Der Prophet sagte diesbezüglich: „Wird die Fitra vor dem Festtagsgebet entrichtet, ist sie wie eine anerkannte Zakat. Wird sie jedoch nach dem Gebet entrichtet, ist sie gleich einer beliebigen Sadaka.“