Weitere Beiträge:

Offener Brief an Bundeskanzler Olaf Scholz angesichts der humanitären Katastrophe im Gaza-Streifen


Sehr geehrter Herr Bundeskanzler, die militärische Reaktion Israels auf den ...

weiterlesen

Pressemitteilung: Die Zurückziehung des Berichts zu Muslimfeindlichkeit hat Muslime verunsichert


Koordinationsrat der Muslime: „Muslime sind verunsichert nach Meldungen, dass ...

weiterlesen

Christen, Juden und Muslime im Dialog


Im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Religionsfreiheit und Muslime in ...

weiterlesen

Gilt eine Äußerung wie „Ich vermute, dass Person XY etwas schlimmes getan hat!“ bereits als Verleumdung bzw. üble Nachrede?

04.03.2020

Eine verleumderische Aussage über einen Menschen liefert keine Gewissheit in Bezug auf ihren Wahrheitsgehalt, sie hat keine absolute Gültigkeit. Verleumdung gilt als große Sünde und hat eine schwere Strafe im Jenseits zur Folge. Aus diesem Grund sollte man sich stets davor in Acht nehmen, Vermutungen anzustellen und Dinge zu äußern, deren Richtigkeit man nicht geprüft hat.

Gilt eine Äußerung wie „Ich vermute, dass Person XY etwas schlimmes getan hat!“ bereits als Verleumdung bzw. üble Nachrede?

4. März 2020

Eine verleumderische Aussage über einen Menschen liefert keine Gewissheit in Bezug auf ihren Wahrheitsgehalt, sie hat keine absolute Gültigkeit. Verleumdung gilt als große Sünde und hat eine schwere Strafe im Jenseits zur Folge. Aus diesem Grund sollte man sich stets davor in Acht nehmen, Vermutungen anzustellen und Dinge zu äußern, deren Richtigkeit man nicht geprüft hat.