Weitere Beiträge:

Ergänzung zum Hygienekonzept des KRM zur „Stufenweise Öffnung der Moscheen“ aus Mai 2020 für NRW


Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 ...

weiterlesen

Lirim Ziberi ist neuer Sprecher des Koordinationsrates der Muslime (KRM)


Lirim Ziberi von der Union der Islamisch-Albanischen Zentren in Deutschland ...

weiterlesen

Islamiq: „Religionsvertreter begrüßen Maßnahmen gegen Rassismus“


Die Regierung hat an diesem Mittwoch in Berlin Maßnahmen zur Bekämpfung ...

weiterlesen

Islamiq: „Religionsvertreter begrüßen Maßnahmen gegen Rassismus“

26. November 2020

Der Islamrat für die Bundesrepublik Deutschland (IRD) hat das Angebot des Bundesministeriums des Innern, an der Deutschen Islam Konferenz teilzunehmen, angenommen. Hierzu erklärt der Vorsitzende des Islamrats, Ali Kızılkaya:

„Die vom Bundesinnenminister Thomas de Maizière angekündigte Neuausrichtung der Deutschen Islam Konferenz haben wir begrüßt und das Angebot des Bundesministeriums des Innern, wieder an der Deutschen Islam Konferenz teilzunehmen, angenommen.

Im Hinblick auf unsere Verantwortung gegenüber den Muslimen werden wir uns in den Gesprächen dafür einsetzen, dass die Deutsche Islam Konferenz Ergebnisse hervorbringt, die die Partizipationsmöglichkeiten der Muslime in Deutschland steigert, das religionsverfassungsrechtliche Modell auch im Umgang mit Muslimen abbildet und die Einbindung der muslimischen Selbstorganisationen in die etablierten sozialen Trägerstrukturen gewährleistet.“

Islamrat nimmt an der Deutschen Islam Konferenz teil

24. März 2014

Der Islamrat für die Bundesrepublik Deutschland (IRD) hat das Angebot des Bundesministeriums des Innern, an der Deutschen Islam Konferenz teilzunehmen, angenommen. Hierzu erklärt der Vorsitzende des Islamrats, Ali Kızılkaya:

„Die vom Bundesinnenminister Thomas de Maizière angekündigte Neuausrichtung der Deutschen Islam Konferenz haben wir begrüßt und das Angebot des Bundesministeriums des Innern, wieder an der Deutschen Islam Konferenz teilzunehmen, angenommen.

Im Hinblick auf unsere Verantwortung gegenüber den Muslimen werden wir uns in den Gesprächen dafür einsetzen, dass die Deutsche Islam Konferenz Ergebnisse hervorbringt, die die Partizipationsmöglichkeiten der Muslime in Deutschland steigert, das religionsverfassungsrechtliche Modell auch im Umgang mit Muslimen abbildet und die Einbindung der muslimischen Selbstorganisationen in die etablierten sozialen Trägerstrukturen gewährleistet.“