Weitere Beiträge:

Offener Brief an Bundeskanzler Olaf Scholz angesichts der humanitären Katastrophe im Gaza-Streifen


Sehr geehrter Herr Bundeskanzler, die militärische Reaktion Israels auf den ...

weiterlesen

Pressemitteilung: Die Zurückziehung des Berichts zu Muslimfeindlichkeit hat Muslime verunsichert


Koordinationsrat der Muslime: „Muslime sind verunsichert nach Meldungen, dass ...

weiterlesen

Christen, Juden und Muslime im Dialog


Im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Religionsfreiheit und Muslime in ...

weiterlesen

KRM beglückwünscht die Muslime zum Beginn des Ramadans

28.03.2022

Der Ramadan beginnt dieses Jahr am Samstag, den 2. April 2022 (1. Fastentag) und endet am 1. Mai. Darauffolgend wird am 2. Mai 2022 das Ramadanfest begangen.

KRM-Sprecher Abdassamad El-Yazidi sagte hierzu: „Wir wünschen allen Muslimen einen friedvollen und besinnlichen Ramadan. Möge dieser heilige Monat eine Zeit der inneren Einkehr und der Wiederbelebung der Bindung zu Gott sein.

In diesen schwierigen Zeiten gewinnen die Grundgedanken des Fastenmonats – Solidarität mit und Unterstützung für unsere Mitmenschen – zusätzlich an Bedeutung. Sie gelten insbesondere allen Bedürftigen und Leidtragenden, unabhängig ihrer Religion oder Herkunft. Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Opfern der zahlreichen Konflikte weltweit, bei den Menschen in der Ukraine und überall, wo Krieg nichts als Elend und Zerstörung mit sich bringt und bitten Gott um Frieden für die Welt.“

Zum dritten Mal in Folge erfolgt der Ramadan unter besonderen pandemischen Umständen. Gemeinschaft sowie gemeinsames Feiern sind in diesen Zeiten weiterhin nur eingeschränkt möglich. Der KRM dankt allen Muslimen für ihr verständnisvolles Ausharren und ihre Geduld, die sie in dieser schwierigen Zeit erneut zutage bringen.

Die islamischen Religionsgemeinschaften im KRM haben sich bereits im Jahre 2008 auf eine gemeinsame Berechnungsgrundlage bei der Bestimmung der islamischen Festtage verständigt. Dabei folgen sie dem islamisch-rechtlich anerkannten Prinzip, dass der neue Monat nach der Geburt des Neumonds mit der berechneten möglichen frühesten Sichtung an jedem Ort der Welt beginnt.

Köln, 28. März 2022 / 25. Sha’ban 1443

KRM beglückwünscht die Muslime zum Beginn des Ramadans

28. März 2022

Der Ramadan beginnt dieses Jahr am Samstag, den 2. April 2022 (1. Fastentag) und endet am 1. Mai. Darauffolgend wird am 2. Mai 2022 das Ramadanfest begangen.

KRM-Sprecher Abdassamad El-Yazidi sagte hierzu: „Wir wünschen allen Muslimen einen friedvollen und besinnlichen Ramadan. Möge dieser heilige Monat eine Zeit der inneren Einkehr und der Wiederbelebung der Bindung zu Gott sein.

In diesen schwierigen Zeiten gewinnen die Grundgedanken des Fastenmonats – Solidarität mit und Unterstützung für unsere Mitmenschen – zusätzlich an Bedeutung. Sie gelten insbesondere allen Bedürftigen und Leidtragenden, unabhängig ihrer Religion oder Herkunft. Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Opfern der zahlreichen Konflikte weltweit, bei den Menschen in der Ukraine und überall, wo Krieg nichts als Elend und Zerstörung mit sich bringt und bitten Gott um Frieden für die Welt.“

Zum dritten Mal in Folge erfolgt der Ramadan unter besonderen pandemischen Umständen. Gemeinschaft sowie gemeinsames Feiern sind in diesen Zeiten weiterhin nur eingeschränkt möglich. Der KRM dankt allen Muslimen für ihr verständnisvolles Ausharren und ihre Geduld, die sie in dieser schwierigen Zeit erneut zutage bringen.

Die islamischen Religionsgemeinschaften im KRM haben sich bereits im Jahre 2008 auf eine gemeinsame Berechnungsgrundlage bei der Bestimmung der islamischen Festtage verständigt. Dabei folgen sie dem islamisch-rechtlich anerkannten Prinzip, dass der neue Monat nach der Geburt des Neumonds mit der berechneten möglichen frühesten Sichtung an jedem Ort der Welt beginnt.

Köln, 28. März 2022 / 25. Sha’ban 1443