Weitere Beiträge:

ONLINE-DISKUSSION: RELIGIONEN FÜR DEN GESELLSCHAFTLICHEN ZUSAMMENHALT – BEITRÄGE AUS DER POLITIK


Veranstaltungstermin: 27. MAI 202119:00 BIS 21:00 UHR PROGRAMM Deutschland ist ...

weiterlesen

Impfen ist Lebensrettung – Erklärung des Runden Tisches der Religionen in Deutschland


In Betroffenheit und Sorge angesichts von mehr als 83.000 Corona-Toten in ...

weiterlesen

Mitteilung an die Medien: CMFD bildet Bot*innen des Friedens aus



Fortbildung von August 21 – März 22 Die Vielfalt als eine Ressource ist ein ...

weiterlesen

KRM-Sprecherwechsel – Ali Kızılkaya übernimmt Sprecherfunktion des Koordinationsrats der Muslime

05.04.2012

Ali Kızılkaya, Vorsitzender des Islamrats für die Bundesrepublik Deutschland, hat zum 01. April 2012 turnusgemäß die Funktion des Sprechers des Koordinationsrats der Muslime (KRM) von Bekir Alboğa (DITIB) übernommen. Kızılkaya wird die Funktion bis zum 30. September 2012 ausführen.

Anlässlich der Übergabe bedankte sich Kızılkaya bei seinem Vorgänger Bekir Alboğa. Für die kommenden sechs Monate kündigte Kızılkaya an, dass er sich „vor allem auf den interkulturellen Dialog“ konzentrieren wolle. „Es ist mir auch ein wichtiges Anliegen, den innermuslimischen Dialog voranzubringen“, so der neue KRM-Sprecher.

Der Koordinationsrat der Muslime wurde im März 2007 von den vier großen Dachverbänden DITIB, VIKZ, Islamrat und ZMD gegründet. Er organisiert die Vertretung der Muslime in Deutschland und ist Ansprechpartner für Politik und Gesellschaft.

KRM-Sprecherwechsel – Ali Kızılkaya übernimmt Sprecherfunktion des Koordinationsrats der Muslime

5. April 2012

Ali Kızılkaya, Vorsitzender des Islamrats für die Bundesrepublik Deutschland, hat zum 01. April 2012 turnusgemäß die Funktion des Sprechers des Koordinationsrats der Muslime (KRM) von Bekir Alboğa (DITIB) übernommen. Kızılkaya wird die Funktion bis zum 30. September 2012 ausführen.

Anlässlich der Übergabe bedankte sich Kızılkaya bei seinem Vorgänger Bekir Alboğa. Für die kommenden sechs Monate kündigte Kızılkaya an, dass er sich „vor allem auf den interkulturellen Dialog“ konzentrieren wolle. „Es ist mir auch ein wichtiges Anliegen, den innermuslimischen Dialog voranzubringen“, so der neue KRM-Sprecher.

Der Koordinationsrat der Muslime wurde im März 2007 von den vier großen Dachverbänden DITIB, VIKZ, Islamrat und ZMD gegründet. Er organisiert die Vertretung der Muslime in Deutschland und ist Ansprechpartner für Politik und Gesellschaft.