Weitere Beiträge:

Ergänzung zum Hygienekonzept des KRM zur „Stufenweise Öffnung der Moscheen“ aus Mai 2020 für NRW


Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 ...

weiterlesen

Lirim Ziberi ist neuer Sprecher des Koordinationsrates der Muslime (KRM)


Lirim Ziberi von der Union der Islamisch-Albanischen Zentren in Deutschland ...

weiterlesen

Islamiq: „Religionsvertreter begrüßen Maßnahmen gegen Rassismus“


Die Regierung hat an diesem Mittwoch in Berlin Maßnahmen zur Bekämpfung ...

weiterlesen

Islamiq: „Religionsvertreter begrüßen Maßnahmen gegen Rassismus“

26. November 2020

KRM führt Mitarbeit im Beirat nicht mehr weiter

In einer Pressemitteilung vom heutigen Tag teilte der Sprecher des Koordinationsrats der Muslime in Deutschland – KRM, Ali Kizilkaya mit, dass die Mitgliedsverbände des KRM beschlossen haben, ihre Mitarbeit im Beirat des Centrums für religiöse Studien in Münster, CRS, nicht mehr weiterzuführen.
Er erläuterte darüber hinaus, „dass der Grund in der erheblichen Diskrepanz zwischen den Grundsätzen der islamischen Lehre und veröffentlichten Positionen des Leiters des CRS in Münster liege“.

Kizilkaya führte weiter aus, „dass die bereits seit März 2007 eingefrorene Mitwirkung der Mitgliedsverbände des KRM nun eingestellt wird“ und ergänzte, „ dass die Mitgliedsverbände des KRM sich nicht weiter in der Lage sehen, muslimischen Studierenden empfehlen zu können, sich an diesem Lehrstuhl einzuschreiben“.

 

Pressemitteilung vom 04.09.2008: Muslime distanzieren sich vom Münsteraner Lehrstuhl

4. September 2008

KRM führt Mitarbeit im Beirat nicht mehr weiter

In einer Pressemitteilung vom heutigen Tag teilte der Sprecher des Koordinationsrats der Muslime in Deutschland – KRM, Ali Kizilkaya mit, dass die Mitgliedsverbände des KRM beschlossen haben, ihre Mitarbeit im Beirat des Centrums für religiöse Studien in Münster, CRS, nicht mehr weiterzuführen.
Er erläuterte darüber hinaus, „dass der Grund in der erheblichen Diskrepanz zwischen den Grundsätzen der islamischen Lehre und veröffentlichten Positionen des Leiters des CRS in Münster liege“.

Kizilkaya führte weiter aus, „dass die bereits seit März 2007 eingefrorene Mitwirkung der Mitgliedsverbände des KRM nun eingestellt wird“ und ergänzte, „ dass die Mitgliedsverbände des KRM sich nicht weiter in der Lage sehen, muslimischen Studierenden empfehlen zu können, sich an diesem Lehrstuhl einzuschreiben“.